Annette Pichler

Psychologin (MSc Psychology) seit 2014, davor langjährige Berufserfahrung als Heilerziehungspflegerin in der Begleitung von Menschen mit Behinderungen sowie als Dozentin und Referentin für psychologische Fragenstellungen, insbesondere zu den Themen Bindung, Sinnespflege, Traumapädagogik, Umgang mit Krisen und Konflikten, Achtsamkeit und emotionale Kompetenz.

Im Rahmen der Dozententätigkeit in der Berufsausbildung von Heilerziehungspfleger/innen und Heilpädagog/innen bereits seit 2003 in der Krisen- und Biographieberatung sowie Mediation tätig.

 

 

Kindheit und Jugend

Geboren bin ich am 22. Januar 1969 in Tübingen. Aufgewachsen bin ich mit vier Geschwistern in Reutlingen und München, wo ich die Rudolf-Steiner-Schule München-Daglfing besucht habe.

 

Berufsausbildung und Familiengründung

1988 habe ich die Schule mit dem Abitur beendet und nach diversen Praktika im sozialen Bereich 1992 meine Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin begonnen. Zwischen 1990 und 1998 wurden meine drei Kinder geboren, die ich seit 2003 alleine erzogen habe.

 

Erste Berufsphase

Von 1992 bis 2003 habe ich in einem familienähnlichen Setting in der Camphill-Dorfgemeinschaft Hermannsberg erwachsene Menschen mit Behinderungen begleitet; darunter waren Menschen mit Autismus-Spektrum-Störungen, Traumatisierungen und diversen kognitiven Einschränkungen.

 

BA-Studium und zweite Berufsphase

Von 2004 bis 2008 habe ich mein Bachelorstudium als Fernstudium an der Open University (Milton Keynes, England) absolviert. In dieser Zeit habe ich im Rahmen der Leistungsnachweise bereits biographische Interviews geführt und begann mehr und mehr, mich für entwicklungspsychologische Fragestellungen zu interessieren.  2008 bis 2009 habe ich diverse Fortbildungsmodule für Konfliktberatung und Mediation besucht.

Während der gesamten Zeit meines BA-Studiums, das ich 2009 mit dem BSc Psychology zunächst abschloss, war ich bei den Camphill-Ausbildungen Frickingen als Dozentin für Psychologie tätig. Ich habe in dieser Zeit auch Aufsätze zu den Themen "Gestützte Kommunikation", "Bewusstsein" und "Sprachsinn" veröffentlicht.

 

MA-Studium und dritte Berufsphase

2009 nahm ich das MA-Studium Psychologie, wiederum als Fernstudium an der Open University (Milton Keynes, England), auf. 2011 erhielt ich das postgraduale Zertifikat in psychologischen Forschungsmethoden. Im November 2014 habe ich den MSc Psychology verliehen bekommen.

Seit 2010 leite ich das Rudolf-Steiner-Seminar in Bad Boll, eine staatlich anerkannte Fachschule für Heilpädagogik. Weiterhin bin ich als Dozentin und Referentin für psychologische und heilpädagogische Fragenstellungen tätig, insbesondere zu den Themen Bindung, Sinnespflege, Traumapädagogik, Umgang mit Krisen und Konflikten, Achtsamkeit und emotionale Kompetenz, unter anderem am Institut für Waldorfpädagogik, Inklusion und Interkulturalität in Mannheim, Standort der Alanus-Hochschule Alfter, sowie an der Höheren Fachschule für Sozialpädagogik in Lausanne.


"Nicht, weil wir denken, wollen, empfinden, sind wir. Nicht, weil wir sind, denken, wollen, empfinden wir. Wir sind, weil wir sind; wir empfinden, denken und wollen, weil außer uns noch etwas anderes ist. " Friedrich Schiller


ENTWICKLUNGSBEGLEITUNG
Annette Pichler
entwicklungsbegleitung@posteo.de